Sommerlager 2017

Ab nach St. Leonhard :)

Sonntag  16.07.2017

 

Heute starteten wir um 14:00 Uhr mit 45 Kindern, 14 Gruppenleitern und 2 Köchen unsere Reise nach St. Leonard ins Steinöckerhaus. Nach einer etwas längeren Busfahrt als geplant kamen wir schließlich um 17:15 Uhr an.
Schnell wurde der Bus mit vereinten Kräften ausgeräumt und die Zimmer bezogen. Anschließend gingen wir in die benachbarte Scheune und Wissenschaftler der NASA kamen zu uns.
Sie veranstalten zurzeit eine Forschungsreise durchs All und brauchen junge kreative Köpfe die ihnen diese Woche helfen.
Natürlich nehmen wir diese Aufgabe gerne an! Uns wurden die Regeln für diese Reise erklärt und Postkästen für unsere Raumstationen gebastelt.
Um 22:00 Uhr waren aber selbst auch unsere kleinen Forscher müde und gingen schlafen, damit sie morgen voller Energie arbeiten können.

 

Die Reise startet                   

Montag 17.07.2017

 

 

Heute Morgen, als wir mit kaltem Wasser (Wasserspritzpistolen) überraschend aufgeweckt wurden, starteten wir mit Morgensport und einer guten Stärkung in den anstehenden Tag des Forschens. Anschließend bekamen wir einen brandneuen Forschungsauftrag für die neue Raumfahrtstechnik, wodurch wir Schritt für Schritt Gegenstände sammelten. Nach dem Verzehr von „ Spacewürmern mit Marsschleim“, vollendeten wir unsere Experimente und sogar unsere klugen Experten lernten etwas dazu!!! Anschließend spielten wir eine Runde Kosmonautenfußball und genossen eine Raumschiffsjause. Danach suchte eine Gruppe unseres Teams nach unbekannten Planeten und die andere Gruppe begab sich auf eine Schmuggelreise durch den nächtlichen Wald. Um 22:00 gingen die Lichter unserer Weltraumstation aus.

 

Neue Raumstationen

Dienstag 18.07.2017

 

 

 

Vom Weltraumforscherteam wurden die Kinder heute gebeten sie bei einer neuen Untersuchung zu unterstützen. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und bekamen einen Aufgabenzettel den es zu lösen galt. Um diese Aufgaben zu bewältigen, wurde oft die Hilfe und Materialien von unseren Experten benötigt. Zum Glück sind unsere kleinen Helfer alle kluge Köpfe und konnten somit alles lösen und auch Bauutensilien für unsere neuen Raumstationen sammeln.

 

Diese bauten wir am Nachmittag mit vereinten Kräften und am Abend wurde die harte Arbeit mit einem Besuch im „All-Kino“ belohnt. Hier wurde der Film „Emil und die Detektive“ gezeigt.

 

Um 22:00 Uhr fielen heute aber auch den größten Helfern die Augen zu (zur Freude des Forscherteams).

 

Entdeckungstour

Mittwoch 19.07.2017

 

Voll ausgeschlafen und hoch motiviert ging es heute Morgen los (welche Ironie). Die Rucksäcke wurden gepackt und wir gingen auf Forschungsreise zum Planeten St. Leonhard. Der Weg war lang und manche zweifelten, ob wir jemals das Ziel erreichen werden. Doch schlussendlich schafften wir es alle und keiner blieb zurück.
Dort angekommen wurde unser Mittagessen am Spielplatz verspeist und unsere ForscherInnen brachten uns Eis aus dem Spacefoodgeschäft.
Zurück in unserer Raumstation durften wir endlich die Wasserrutsche am Kosmonautenballfeld eingeweiht. Geschwindigkeitsrekorde wurden aufgestellt
:)
Nach diesem anstrengenden Forschungstag fielen wir alle müde ins Bett.

Kreativtag
Donnerstag 20.07.2017

 

Heute kamen wir zu einem ganz besonderen Planeten. Auf diesem waren nur kreative Bewohner zu finden. Natürlich wollten wir ihre Handwerke auch lernen und so baten wir sie uns zu zeigen wie es geht.
Wir stellten Gipsfiguren, Fruchtfächer, Origami, verschiedene Skulpturen aus Speckstein und viel anderes mit ihnen her. Auch den Körperschmuck wollten wir annehmen, so kam es, dass sich viele Henna-Tattoos oder bunte Haarsträhnen machen ließen.
Am Nachmittag wurden wir noch zu einem Gottesdienst ihres Planeten eingeladen und nach einer Stärkung beamten wir uns zum Märchenplaneten, wo wir dem König auf die Sprünge halfen, wie sein Traumschloss aussieht.